CoLearnET präsentiert Arbeitsergebnisse auf dem 2. "Aktionstag innovatives Handwerk“

Fotografie: Dr. Michael Steinhöfel

Am 17. Mai fand der zweite „Aktionstag Innovatives Handwerk“ statt. Unser Projekt «CoLearnET» präsentierte aus diesem Anlass ausgewählte Ergebnisse zum Lernen mit digitalen Medien.

Die Mitarbeiter*innen der k.o.s GmbH hatten am Stand Informationen zu "Digitalen Tools für die Aus- und Weiterbildungspraxis" dabei. Dafür hatten sie eine digitale Pinnwand (padlet) eingerichtet, auf dem sie zu 3 Kategorien ("Tools allgemein", "Ausbildung" und "Weiterbildung") Beispiele, Anwendungen und Webseiten demonstrierten. Am Stand konnten die Besucher*innen mit Tablets die Tools anschauen und ausprobieren. Die Mitarbeiter*innen der k.o.s GmbH standen dabei mit ihren Erfahrungen und für Fragen zur Verfügung.

Die Mitarbeiter des bfw Berlin informierten die Besucher*innen zum Thema Blended-Learning. Interessenten hatten die Möglichkeit, die im Projekt entwickelten Module «Smart Haus 4.0» und «Erneuerbaren Energien», auszuprobieren und sich fachlich dazu auszutauschen. Außerdem wurden der Ablauf einer Blended-Learning-Qualifizierung und die organisatorischen Rahmenbedingungen für die Nutzer in KMU dargestellt.

Aktuelle Nachrichten

Save the date: „Digitale Medien in der betrieblichen Praxis – kennenlernen, ausprobieren und anwenden“
09. Juli 2019
Termin: 25. September 2019 von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Ort: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, FKI Forsch…
weiterlesen ...


Bildungs-Plattform "Digital Skills Map" ist online
25. Juni 2019
Die Digital Skills Map stellt Ergebnisse, Erkenntnisse und Wissen diverser Projekte und Modelle aus europäischen Regione…
weiterlesen ...


Das CoLearnET-Team und Forschungsgruppe Creative Media laden die Unternehmen und Vertreter aus Wissenschaft ein
29. Mai 2019
Am 28. Mai 2019 veranstalteten das CoLearnET-Projektteam zusammen mit Forschungsgruppe Creative Media ein Arbeitstreffen…
weiterlesen ...


Das Vorhaben ColearnET (01PA17002A) wird im Rahmen des Programms "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.