Das Projekt "CoLearnET"

Informationen um das Projekt

Über das Projekt

Der Hintergrund

Die Auswirkungen der Digitalisierung sind in vielen Unternehmen schon jetzt in vielen Arbeitsbereichen spürbar. Sie bringen tiefgreifende Veränderungen für die Unternehmen, für deren Beschäftigte und auch für Kunden mit sich. Es entstehen neue Kompetenzanforderungen, die für die Beherrschung der Veränderungen und eines dynamischen Umfeldes unabdingbar sind und u.a. im Rahmen der Ausbildung, aber insbesondere auch über Weiterbildungen für Beschäftigte vermittelt bzw. entwickelt werden müssen.

Dabei bietet die Nutzung digitaler Medien erweiterte Möglichkeiten für die Gestaltung beruflicher Bildung. Mobiles - zeit- und ortsunabhängiges - Lernen, Blended Learning, Wikis, MOOC und Podcasts etc. sind Formate, die eingesetzt werden können, um den Anforderungen an eine zeitgemäße Aus- und Weiterbildung gerecht werden zu können.

Das Konzept

Das Projekt „ColearnET“ wird als Netzwerk und Verbundvorhaben von sieben Partnern umgesetzt, die mit ihrer Zusammenarbeit das Ziel verfolgen, gemeinsam ein Wissens-, Kollaborations- und Transfernetzwerk für die Energie- und Mobilitätswende für und mit Akteuren des Clusters Energietechnik Berlin-Brandenburg zu entwickeln. Dabei steht die Entwicklung, Erprobung und nachhaltige Verbreitung digitalen Lernens und Lehrens im zentralen Fokus.

CoLearnET wird zunächst mit Informations- und Sensibilisierungsangeboten bei Unternehmen wie auch Bildungsanbietern ansetzen. Anschließend werden KMU-geeignete Lern- und Beratungsangebote entwickelt und in Unternehmen des Clusters Energietechnik erprobt und evaluiert. Der kollaborative und prozessbegleitende Projektansatz sensibilisiert KMU für digitale Medien, nutzt Synergien des Netzwerks zur Entwicklung der Lern- und Beratungsangebote und verankert durch Erprobungen neue Lernformen als Kultur in den Unternehmen. Ebenso erfolgt die Qualifizierung des Bildungspersonals und eines Multiplikatoren-Netzwerkes.

Die Ergebnisse und Erfahrungen aus der Projektarbeit werden kontinuierlich, unterstützt durch Value-Partner und Cluster-Strukturen, in die Öffentlichkeit transferiert und gleichzeitig werden weiteren Unternehmen der Zugang zum Projekt sowie Mitwirkungsmöglichkeiten eröffnet.

Das Cluster Energietechnik Berlin-Brandenburg

Das Cluster Energietechnik wurde 2011 von den Ländern Berlin und Brandenburg gegründet, um länderübergreifende Innovationsprozesse für die Energiewende voranzutreiben die Region als Leitregion für die Energiewende zu gestalten. Die energetischen Gegebenheiten in der Hauptstadtregion mit hohem Aufkommen an Erneuerbaren Energien in Brandenburg und starken Verbrauchszentren wie Berlin sowie deren Zusammenspiel stehen dabei im Fokus. Das Cluster umfasst ca. 6.300 Unternehmen und 56.000 Beschäftigte mit Wertschöpfungsketten in über 61 Wirtschaftszweigen. Unternehmen und Wissenschaftler von 30 Forschungseinrichtungen und Hochschulen arbeiten gemeinsam an innovativen Lösungen für die Herausforderungen der Energiewende. Sie erwirtschafteten knapp 30 Mrd. € Umsatz pro Jahr (2014) . Das Cluster weist seit seiner Gründung starkes Wachstum bei Umsatz und Beschäftigung auf.

Aktuelle Nachrichten

„Kooperatives Lernen mit digitalen Medien -CoLearnET“ auf der 7. Clusterkonferenz Energietechnik aktiv
11. Dezember 2018
Das CoLearnET-Projektteam diskutierte mit ca. 30 Teilnehmenden die Herausforderungen der Digitalisierung für die Gestalt…
weiterlesen ...


CoLearnET gestaltet Fachkräfteworkshop auf der Cluster-Konferenz
28. November 2018
CoLearnET gestaltet Fachkräfteworkshop auf der Cluster-Konferenz…
weiterlesen ...


CoLearnET trifft Berater*innen der Offensive Mittelstand Berlin-Brandenburg
15. Oktober 2018
Am 15. Oktober 2018 fand der Workshop zu „Erfahrungen und Anforderungen bei der Nutzung digitaler Medien in Lern- und A…
weiterlesen ...


Das Vorhaben ColearnET (01PA17002A) wird im Rahmen des Programms "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.